Ein paar Tage in Paris und dann Haustüren.

Ich war im April 2022, ein paar Tage in Paris, die Stadt ansehen, ein paar Bilder machen. Das erste Mal überhaupt, obwohl die Stadt von Köln aus in etwas mehr als 3 Stunden per Bahn zu erreichen. Nun denkt wahrscheinlich jede(r) zuerst an den Eifelturm, den Louvre und die vielen Sehenswürdigkeiten die diese Weltstadt zu bieten hat. Und natürlich habe ich sie auch fotografiert, auch für mich zur Erinnerung an einen schönen Kurztrip.

Zurück zu den Türen, als ich morgens durch das bekannte Künstlerviertel Montmartre lief und mich ein wenig treiben liess, ich gehe gerne in Nebengassen und kleine Strassen die weniger besucht sind, fielen mir die vielen wunderbaren Haustüren auf. Verwittert, farbig meist aus Holz, manche schienen sehr alt zu sein, manche sehr verspielt oder mit schönen Accessoires geschmückt. Nachdem ich die ersten 5 oder 6 Türen fotografiert habe, kam mir der Gedanke, eine kleine Serie zu starten. Ich achtete in den nächsten Tagen in allen möglichen Stadtvierteln auch ähnliche Türen. In manchen Vierteln sind sie sehr opulent, sehr mächtige und schwere Türen. In anderen wieder nur bunt oder einfach nur sehr schmal. Eine schöne Vielfalt, die ich euch gerne zeigen möchte. 

Wer ähnliche Strecken fotografiert hat, darf mir gerne die Links schicken oder einfach nur einen Kommentar da lassen. Ich freue mich über beides.

Und nun,  Hereinspaziert:

8 Antworten auf „Haustüren in Paris“

Hallo Jürgen,
eine tolle Idee mit den Türen. Es sind schon einige spezielle Exemplare dabei. Prima.
Ich wußte gar nicht, dass Du einen Blog hast. Werde jetzt mal öfter rein schauen.
Grüße
Klaus

Hallo Klaus,
Erstmal vielen Dank und ja du warst schon mal hier. Da hast du auch schon kommentiert, was ich sehr zu schätzen weiss.

Kommentare sind geschlossen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner